Posted on

Handtücher mit Identitätsproblemen

Also, gestern erzählte mir eine Freundin, dass sie einen neuen Badschrank für ihr neues Bad braucht.  Badschränke kaufen ist absolut mein Ding. Gehöre zu der Sorte: Shoppen, Einrichten, Dekorieren, kann man nie zu häufig. Also spurte ich gedanklich in Internet-Recherche-Geschwindigkeit los. Welche Höhe, Breite, Länge, zum Sitzen, welches Holz, welche Farbe, Stil, bla..  Zum Schluss hatte ich ein wundervollen Schrank im Vintage-Stil, passende Maße, süße Schübe, preislich o.k., Farbe wie gemalt ins Bad. Aber: Er gefiel ihr nicht, naja, gefiehl ihr schon, nur nicht ins Bad. Weil auf manchen Schübe eben lustige Namen drauf gemalt waren: Pumps, High Heels, etc. und da könne sie ja keine Handtücher reinlegen. Das würde einfach nicht gehen. Ich glotzte megadämlich. Wieso geht das nicht? Maßtechnisch ging es perfekt. Aber ein Handtuch ist halt ein towl. Und towl stand halt nicht drauf. Ah, etz hab ich´s verstanden. Ja so ein Handtuch kann da ganz sicher ganz schnell ein Identitätsproblem aufbauen. Oder eine Persönlichkeitsstörung entwickeln. Liegt in der falschen Schublade. Geht Ihnen ja auch so, wenn ich sie in die falsche Schublade stecke. Und: Es gibt noch keine Psychiater für Handtücher. Wäre eigentlich ein Traumjob für mich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.